Wie wichtig jetzt eine Atemschutzmaske ist | ERD
15777
post-template-default,single,single-post,postid-15777,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-14.3,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Wie wichtig jetzt eine Atemschutzmaske ist

Wie wichtig jetzt eine Atemschutzmaske ist

Das Coronavirus hat sich mittlerweile zu einer Pandemie ausgebreitet, die sich über den gesamten Erdball erstreckt. Zahlreiche Beschränkungen des öffentlichen Lebens wurden seitens der Politik in Deutschland ergriffen, um eine großflächige Ausbreitung des Virus einzudämmen. Viele Menschen nutzen schon seit Wochen Atemschutzmasken, um sich gegen das Virus zu schützen. Viele Wissenschaftlicher aus aller Welt haben das Tragen der Masken empfohlen, um sich zu schützen. Aus diesem Grund ist das Atemschutzmaske kaufen oder selber nähen derzeit sehr beliebt. Aber warum ist das Tragen einer Maske so wichtig? Und wie kann man sich helfen, wenn es aufgrund der hohen Nachfrage keine Masken mehr zu kaufen gibt?

 

Atemschutzmaske kaufen

Maskenpflicht bundesweit

Bundesweit wurde mittlerweile das Tragen einer Schutzmaske angeordnet. Die Regelungen sind von Bundesland zu Bundesland nicht einheitlich. Allerdings ist das Tragen einer Maske im öffentlichen Raum, beispielsweise im öffentlichen Personennahverkehr oder in Ladengeschäften, wichtig, damit die Ausbreitung des Virus eingedämmt werden kann. In Jena hat sich das Tragen der Masken bewährt. Hier kam es seit der Einführung zu keinen neuen Infektionen mit dem Virus mehr. Deshalb haben jetzt alle Bundesländer Vorschriften zum Tragen einer Maske. Erwiesen ist, dass selbst einfachste Masken das Gegenüber schützen können, damit sich das Virus nicht weiter verbreiten kann.

 

Was ist wichtig beim Tragen einer Maske?

Damit die Maske einen guten Schutz abgeben kann, sollte sie regelmäßig gereinigt werden. Durchfeuchtete Masken sollten sofort ausgetauscht werden. Darüber hinaus sollte man beim Absetzen der Maske darauf achten, dass die Außenseite nicht berührt wird, an der sich Keime, Bakterien und das Virus befinden könnten. Weiterhin sollten trotz des Tragens einer Maske die Abstands- und Hygieneregeln nicht vernachlässigt werden. Denn letztlich wirken alle Maßnahmen gemeinsam, um eine optimale Eindämmung des Virus erreichen zu können. 

 

Welche Masken wirken am besten und warum soll man sie nicht kaufen?

Im öffentlichen Raum sieht man nunmehr auch selbst genähte Masken. Sind diese sicher, fragen sich viele. Die Politik hatte dazu aufgerufen, keine professionellen Masken zu erwerben. Die hochwirksamen Arbeitsschutzmasken, die das Virus abhalten können, sollten den Ärzten und Krankenschwestern vorbehalten bleiben. Denn aufgrund der Pandemie ist es zu einem sehr hohen Bedarf an Atemschutzmasken gekommen. Hier wird im Krankenhaus und in Pflegeeinrichtungen jede Maske benötigt, damit sich das Personal nicht anstecken kann.

Allerdings bieten auch selbst hergestellte Atemschutzmasken einen guten Schutz, um der Ausbreitung des Virus wirksam entgegenwirken zu können. Die selbst hergestellten Masken können mit einfachsten Mitteln zusammengefügt werden und bereiten in der Herstellung kaum Aufwand.

Wer sich wirksam vor dem Virus schützen will, muss eine professionelle Atemschutzmaske nutzen und kaufen. Die selbst hergestellten Masken schützen den Träger nicht davor, dass das Virus den Weg in den eigenen Körper findet. Sie sind lediglich ein Schutz für die Menschen, die einem nahe kommen. Durch selbst hergestellte oder einfache Masken kann das Virus hindurch und in den eigenen Körper gelangen. Tragen allerdings alle Menschen wenigstens eine einfache Maske, dann führt dies zu einer Eindämmung des Virus. Professionelle Masken sitzen eng an und sind mit einem hochwirksamen Filtermaterial ausgestattet.